Evonik und Vita kooperieren beim chemischen Recycling von Matratzen

Hälfte der Matratzen wird noch deponiert / Weitere Forschungsprojekte

|
|

Der Essener Chemiekonzern Evonik hat ein chemisches Recyclingverfahren entwickelt, das laut Unternehmensangaben eine vollständige Rückgewinnung des Polyol-Rohstoffs aus gebrauchten PU-Matratzen erlaubt. In einem nächsten Entwicklungsschritt werde Evonik sein neues Verfahren nun in einem größeren Maßstab ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -