Entsorgerverbände warnen erneut vor negativen Auswirkungen des BEHG

Die geplante Einbeziehung der Müllverbrennung in das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) erhitzt nach wie vor die Gemüter in der Entsorgungsbranche. Erneut haben sich nun die Verbände BDE, DGAW, ITAD und VKU mit einer gemeinsamen Erklärung an Bundesumweltministerin Steffi Lemke und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (beide Grüne) zu Wort gemeldet.

In der gemeinsamen Erklärung warnen die Verbände vor negativen Auswirkungen sowie mögliche unerwünschte Folgen durch einen nationalen Alleingang bei der Einbeziehung von Abfällen in den Emissionshandel. Die Verbände rufen zum Dialog zwischen den Ministerien und der Entsorgungswirtschaft auf....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -