|  
International» weitere Meldungen

Renewi will Portfolio auf Recycling in Benelux konzentrieren

Renewi-CEO Peter Dilnot
Renewi-CEO Peter Dilnot
09.11.2018 − 

Der Entsorger Renewi will seine kanadischen Aktivitäten verkaufen, um sein Portfolio auf Recyclingaktivitäten in der Benelux-Region zu konzentrieren. Aus dem gleichen Grund will sich Renewi von der niederländischen Tochtergesellschaft Reym trennen, die auf Industriereinigung spezialisiert ist. Dies kündigte Peter Dilnot, der CEO des Unternehmens, bei der Veröffentlichung des Zwischenberichts des britisch-niederländischen Entsorgers an.

In der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres 2018/19, die am 1. April begann, erzielte Renewi einen Umsatz von 900 Mio € bei einer Zuwachsrate von einem Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) bereinigt um außerordentliche Posten war dagegen rückläufig. Mit 44,8 Mio € blieb es um rund fünf Prozent unter dem Vorjahreswert zurück.

Alle Geschäftsbereiche waren dabei in der Gewinnzone, auch die kommunalen Entsorgungsaktivitäten in Großbritannien, die ein Jahr zuvor noch ein negatives bereinigtes Ebit hatten. Als Ergebnis nach Steuern für das Halbjahr weist Renewi einen Gewinn von 20,5 Mio € aus, nach 17,5 Mio € ein Jahr zuvor.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 46/2018. Der Text steht bereits jetzt im E-Paper zur Verfügung:

 

E-Paper – EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

Europaweit erneut nur geringe Fortschritte bei Batteriesammlung  − vor