|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

MVV steigert Gewinn im ersten Quartal deutlich

Zählt zu den "Neuen Energien": das MHKW in Mannheim
Zählt zu den "Neuen Energien": das MHKW in
Mannheim (Bild: MVV)
15.02.2018 − 

Der Mannheimer Energieversorger MVV hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres deutlich mehr Gewinn erzielt als im Vorjahreszeitraum. Wie das Unternehmen heute bekannt gegeben hat, stieg der bereinigte Periodenüberschuss in der Zeit zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2017 um 18 Prozent auf 85 Mio €. Im selben Zeitraum des Vorjahres hatte MVV etwa 72 Mio € Gewinn erwirtschaftet.

Die Umsatzerlöse stiegen im Vergleich dazu moderat von 1,08 Mrd € um vier Prozent auf 1,13 Mrd €. Das bereinigte EBITDA stieg um zwölf Prozent auf 177 Mio €, nachdem die Mannheimer im selben Zeitraum des Vorjahres ein Adjusted EBITDA von 158 Mio € gemeldet hatten. Das bereinigte EBIT stieg sogar von 115 Mio € auf 133 Mio €, was einem Zuwachs von 16 Prozent entspricht.

Müllverbrennungsanlagen als "Neue Energie"

Mit dem neuen Geschäftsjahr hat MVV eine neue Berichtsstruktur eingeführt. Der Energieversorger strukturiert sein Geschäft nun in fünf Segmente, in denen die unterschiedlichen Geschäftsfelder zugeordnet sind. Die thermischen Abfallverwertungsanlagen des Unternehnmens sind demnach dem  Geschäftssegment "Neue Energien" zugeordnet. Neben den Müllverbrennungsanlagen beinhalten die Unternehmenssparte das Geschäft mit den Windkraft-, Biomasse- und Biomethananlagen des Energieerzeugers.

Der Anstieg der Umsatzerlöse ist maßgeblich auf das Neue-Energien-Segment zurückzuführen. So stieg der Umsatz der Sparte nach Angaben von MVV in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres von 212 auf 221 Mio €. Auch das bereinigte EBIT des Segments stieg deutlich im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres von 37 Mio € auf 46 Mio €. Die „Neuen Energien“ seien bereits heute das ergebnisstärkste Segment der Mannheimer Unternehmensgruppe, so MVV. Wie groß der Anteil der Müllverbrennungsanlagen am Segmentergebnis ist, ist dem Bericht nicht zu entnehmen.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis und Verdi schließen Tarifvertrag für Nordrhein-Westfalen

Aurubis mit Gewinnsprung im ersten Geschäftsquartal  − vor