|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Trimet steigert Umsatz mit Recyclingaktivitäten deutlich


Vorstandschef Martin Iffert berichtet von einer guten
Auslastung der Trimet-Kapazitäten (Bild: Trimet)
28.09.2018 − 

Der Essener Aluminiumkonzern Trimet hat im Geschäftsjahr 2017/18 sowohl Umsatz als auch Gewinn gesteigert. Besonders umsatzstark präsentierte sich der Geschäftsbereich Recycling, dessen Umsatzerlöse überproportional stark um 15,5 Prozent auf 213,3 Mio € zulegten. Laut dem aktuell veröffentlichtem Bericht erwirtschaftete die Trimet Aluminium SE im Geschäftsjahr 2017/18 einen Gesamtumsatz von 1,36 Mrd € nach 1,24 Mrd € im Vorjahr. Der Jahresüberschuss verbesserte sich von 33,9 auf 39,0 Mio €.

Laut Trimet-Eigentümerin und Vorstand Karin Schlüter haben die US-Strafzölle auf Aluminium, vor allem aber die Sanktionen gegen russische Unternehmen die Aluminiumhersteller weltweit getroffen, auch die Trimet. Denn die Maßnahmen erschwerten dem Konzern den Zugang zu dem für die Aluminiumhütten wichtigsten Rohstoff Tonerde. Nicht zuletzt dank seiner Erfahrung als Handelsunternehmen habe der Trimet-Konzern die Versorgung seiner Produktionsstandorte aber sicherstellen können, so Vorstandsvorsitzender Martin Iffert. Die Trimet-Produktionskapazitäten für Primär- und Recyclingaluminium konnten nahezu vollständig ausgelastet werden.

Insgesamt verfügt Trimet über eine Produktionskapazität von 635.000 Jahrestonnen. Davon entfallen rund 250.000 Tonnen auf den Recyclingbereich mit Standorten in Gelsenkirchen und Harzgerode. Im Geschäftsjahr 2017/18 produzierten beide Recyclingwerke an der Kapazitätsgrenze. Der Flüssigaluminiumanteil in Gelsenkirchen belief sich den Angaben zufolge auf rund 50 Prozent und hat sich damit im Vergleich zum Vorjahreswert von 45 Prozent leicht erhöht. Der höhere Flüssiganteil in Harzgerode, der wie im Vorjahr 85 Prozent erreichte, beruht insbesondere auf der Metallversorgung der Druckgussaktivitäten der Trimet Automotive Holding GmbH am selben Standort.

Den kompletten Bericht zu den aktuellen Trimet-Geschäftszahlen lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 40/2018. Der Artikel steht bereits in unserem E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Duales System Zentek: Fünf neue Mitgesellschafter

Reiling investiert kräftig in Burgbernheim  − vor