|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Sortcycle recycelt Mischkunststoff und Folien aus dualem System


Nach der Übernahme des Standorts im letzten Jahr hatte
sich Sortcycle auf PET-Flakes aus Flaschen konzentriert.
29.01.2020 − 

Die Sortcycle GmbH nimmt die Verwertung von Mischkunststoffen und Folien aus Sammlungen der dualen Systeme in ihrem Werk im sächsischen Großrückerswalde auf. Sortcycle sei es gelungen, mit lokalen und überregionalen Kunden eine langfristige Partnerschaft einzugehen und die Abnahme der verschiedenen Produkte kundenspezifisch abzusichern. Damit sei auch für die nächsten Jahre eine langfristige Abnahme von Mischkunststoffen und Folien aus Sammlungen der dualen Systeme gewährleistet, sagt Geschäftsführer Sascha Schuh.

Das Unternehmen der Bonner Ascon-Gruppe konzentrierte sich nach der Übernahme des Standortes im Januar 2019 zunächst auf die Produktion von klaren und bunten PET-Flakes vornehmlich aus Getränkeflaschen aus den USA und Kanada. Mit etwa 6.000 Jahrestonnen Inputmenge sei die Kapazität im Laufe des Jahres auf einer Linie ausgebaut worden. Für 2020 sei der Bau jeweils einer weiteren Mahllinie für PET und Polyolefine geplant. Der Unternehmensstandort in Sachsen soll auf bis zu 30.000 Tonnen Jahreskapazität ausgebaut werden, so das Unternehmen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis-DSD-Übernahme: OLG verschiebt Verhandlung

Hohes Wiederverwendungspotenzial bei E-Schrott  − vor