|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

SBB will illegale Verbringung nach Polen durch neues Beratungsangebot eindämmen


SBB: „Grenzen zur illegalen
Abfallverbringung sind fließend."
03.02.2020 − 

Seitdem China und andere asiatische Länder die Einfuhr von Abfällen stärker kontrollieren und teils Importverbote ausgesprochen haben, exportiert Deutschland mehr Abfälle nach Polen und andere osteuropäische Staaten. Dass diese Lieferungen nicht immer legal sind, darauf weist die Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin aktuell hin und informiert über ein neues Beratungsangebot für die Abfälle erzeugende Wirtschaft.

So soll noch am Herkunftsort der Abfälle geklärt werden, ob eine Verbringung von Abfällen gemäß Anhang VII der europäischen Abfallverbringungsverordnung (grün gelistet) möglich oder eine Notifizierung erforderlich ist. Ziel sei letztlich eine Abfallverbringung, „die legal ist und auch einer Kontrolle standhält“, so die SBB.

Polens Importe sowohl von zustimmungspflichtigen Abfällen als auch von Abfällen ohne Notifizierungspflicht sind in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen. 2018 erreichte die Einfuhr notifizierter Abfälle mit 434.000 Tonnen einen historischen Höchststand. Rund 250.000 Tonnen und damit mehr als die Hälfte der Lieferungen stammte dabei aus Deutschland.

Hinzu kommt eine nochmals deutlich höhere, laut SBB aber nicht durch verlässliches Zahlenmaterial dokumentierte Einfuhr Polens von grün gelisteten Abfällen mittels des Anhang VII-Papiers. Der Großteil dieser Importe bestehe aus Kunststoffabfällen (auch in Mischungen) sowie Abfällen aus dem Baubereich. Dabei komme es vielfach zu Problemen, weil die Abfälle falsch deklariert und somit zu Unrecht „grün“ gelistet seien. „Die Grenzen zu illegalen Abfallverbringungen sind fließend und leider inzwischen als Thema fester Bestandteil unserer täglichen Arbeit“, konstatiert die SBB

An die Abfallerzeuger und -entsorger gewandt, warnt die SBB vor Blauäugigkeit. Polen sei kein "Entsorgungs-Wunderland". Um zu wissen, wie die Entsorgung tatsächlich verläuft, reiche ein aufmerksamer Blick in die Medien, verweist die SBB auf die hohe Anzahl illegaler Abfallbrände in Polen in den letzten beiden Jahren.

Einen ausführlichen Artikel zum illegalen Abfallhandel nach Polen sowie zum neuen Beratungsangebot des SBB lesen Sie in Ausgabe 06/2020 von EUWID Recycling und Entsorgung. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe auch als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rheinland-Pfalz leitet Verfahren gegen duale Systeme ein

Mannheimer Müllverbrennungsanlage an Wärmenetz angeschlossen  − vor