|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Remondis warnt vor neuen Überkapazitäten bei der Müllverbrennung

Remondis warnt vor Überkapazitäten. Das Bild zeigt die GMVA in Oberhausen, an der Remondis beteiligt ist.
Remondis warnt vor Überkapazitäten. Das Bild zeigt die
GMVA in Oberhausen, an der Remondis beteiligt ist.
12.12.2017 − 

In Deutschland könnte es schon bald neue Überkapazitäten im Bereich der thermischen Abfallbehandlung geben. In einem Beitrag für EUWID warnt Reiner Schwolow vom Entsorger Remondis vor einem neuen „Schweinezyklus“.

Demnach ist das derzeit stabile Preisgefüge im Entsorgungsmarkt für Siedlungsabfälle Ergebnis eines ausgeglichenen Marktes, weil die anfallende und importierte Abfallmenge exakt der in Deutschland zur Verfügung stehenden Verbrennungskapazität entspricht. „Umso verwunderlicher es ist, dass es trotzdem schon wieder eine Reihe neuer Anlagenbauprojekte oder Pläne zur Erweiterung bestehender Anlagen in Deutschland gibt“, schreibt Schwolow.

Den Ausführungen des Remondis-Vertreters zufolge wird der Markt für die thermische Abfallbehandlung geprägt durch das inländische Abfallaufkommen plus Importe einerseits und die zur Verfügung stehenden Verbrennungskapazitäten andererseits. Das Abfallaufkommen ist in den vergangenen Jahren angestiegen, was unter anderem mit einer anhaltend guten Konjunktur und einer steigenden Bevölkerungszahl zusammenhänge. Die Importmengen wiederum hängen auch von externen Faktoren ab, die von Deutschland aus kaum beeinflusst werden können.

Der derzeit ausgeglichene Markt könnte Schwolow zufolge zuungunsten der deutschen Anlagebetreiber kippen, wenn beispielsweise die Importmengen aus Großbritannien ausbleiben. Gründe hierfür könnten genügend thermische Verwertungskapazitäten im britischen Markt selbst sein, eine denkbare Exportsteuer oder dass die Ausfuhren in Folge des Wechselkursverhältnisses des britischen Pfundes zum Euro für die britischen Entsorger unwirtschaftlich werden. In diesen Fällen würde es sofort wieder Überkapazitäten im deutschen Anlagenpark geben.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 50/2017. Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen der Artikel im E-Paper auch online zur Verfügung:

Remondis warnt vor neuen Überkapazitäten im Bereich der thermischen Abfallbehandlung

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis zieht rund 60 Mio € Gewinn aus PPP-Gesellschaften

Wiesbaden: Remondis scheitert vor Vergabekammer  − vor