|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Altpapierkrise: Remondis und Kühl nehmen Geld für gewerbliche Sammlung

Blaue Tonne
Nicht mehr kostenlos: Die gewerblichen
Altpapiersammlungen von Remondis und Kühl im
Landkreis Lörrach.
25.02.2020 − 

Die Entsorger Remondis und Kühl reagieren auf die Altpapierkrise. Im südbadischen Landkreis Lörrach werden die beiden Unternehmen die gewerbliche Altpapiersammlung künftig nicht mehr kostenlos anbieten. Eine kostenlose Bereitstellung sei angesichts der gesunkenen Erlöse auf dem globalisierten Altpapiermarkt nicht mehr möglich, erklärte Remondis gegenüber EUWID. Auch für Vereinssammlungen – beispielsweise im Landkreis Karlsruhe – ist die Marktlage zunehmend ein Problem.

Im Kreis Lörrach verlangt Remondis nach eigenen Angaben künftig 2,70 € für eine Abholung der Altpapiertonne, was bei 13 Leerungen jährlich etwa 35 € sind. Die Zahlen seien jedoch nur ein Richtwert, der auf ersten Kalkulationen basiere, so ein Sprecher des Konzerns. Ab spätestens Mitte Juni will Remondis die Entgelte einführen. Der Entsorger sammelt pro Jahr ungefähr 3.700 Tonnen Papier, Pappe und Kartonage (PPK) in dem Landkreis.

Kühl hat in Lörrach deutlich mehr Tonnen als Remondis stehen. Kreisweit hat der Entsorger rund 35.000 Papiertonnen im Einsatz und sammelt damit pro Jahr ungefähr 7.000 Tonnen PPK ein. Kühl rechnet mit einem jährlichen Entgelt von etwa 40 €, wie die Badische Zeitung in der vergangenen Woche berichtete. Kühl äußerte sich dazu auf Anfrage von EUWID bis Redaktionsschluss nicht.

Entgelte stünden "deutschlandweit auf der Agenda"

"Das ist ein branchenweites Problem", sagte Remondis-Sprecher Michael Schneider. Die Einführung von Entgelten stünde deutschlandweit auf der Agenda, erklärt er weiter. Das könnte sich auf die Altpapiersammlung auf den Wertstoffhöfen auswirken, wo Altpapier noch kostenlos abgegeben werden könne.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in Ausgabe 09/2020 von EUWID Recycling und Entsorgung. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe auch als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rafael Suchan neuer CEO von Scholz und Chiho

E-Schrottsammelquote fällt unter 45 Prozent  − vor