|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Remondis übernimmt Kompostierer Hauke Erden

Remondis-Zentrale in Lünen.
Remondis-Zentrale in Lünen.
26.03.2019 − 

Das Entsorgungsunternehmen Remondis hat den Kompostanlagenbetreiber Hauke Erden im baden-württembergischen Remseck am Neckar übernommen. Wie Remondis mitteilte, hat Reterra Süd als hundertprozentige Remondis-Tochter rückwirkend zum 1. Januar 2018 die Geschäftsanteile der Hauke Erden GmbH im Rahmen eines Share Deals vollumfänglich erworben. Der Erwerb umfasst die Anteile der beiden Geschäftsführer Peter Hauke (90 Prozent) und Frank Pickenhagen (10 Prozent).

Ebenfalls wurden alle betriebsnotwendigen Liegenschaften, Vermögenswerte sowie alle 36 Mitarbeiter des Herstellers für Qualitätserden und Pflanzsubstrate übernommen. Mit der Übernahme will Reterra den Angaben zufolge die Chance nutzen, in einen bislang unbesetzten Regionalmarkt im mittleren Baden-Württemberg einzutreten. Insbesondere der Geschäftsbereich qualitativ hochwertiger Substrate soll mit dieser Übernahme ausgebaut werden. 

Erden für den lokalen Garten- und Landschaftsbau

Hauke Erden betreibt zwei Standorte – einen davon in Remseck bei Ludwigsburg, den anderen in Öhringen bei Heilbronn. Beide Niederlassungen verfügen Remondis zufolge über gut ausgebaute Betriebsflächen von jeweils etwa je 30.000 Quadratmeter sowie sehr gute Verkehrsanbindungen.

Mit dem Erdenwerk in Remseck werden sämtliche Erden durch eine hochmoderne Misch- und Verladestation hergestellt und überwiegend an lokale Garten- und Landschaftsbauunternehmen und Bau- und Gartenfachmärkte verkauft. Ein kleinerer Anteil wird über Fremdmarken an überregionale Baumarktketten in Süddeutschland und der Schweiz vertrieben. Dabei stellen die Rezepturen einzelner Qualitätserden die Erfolgskomponente des Werkes dar. Die Kompostierungsanlage am Standort Öhringen sei als Ergänzung zum Erdenwerk entstanden. Dort werden Bioabfälle sowie Grünschnitte unter anderem durch eine eigens entwickelte Hauptrotte verarbeitet, so Remondis weiter.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BDE: Nachhaltigkeitsaspekte endlich stärker bei öffentlicher Beschaffung berücksichtigen

Abfalltechnik-Branche erwartet weiteres Wachstum  − vor