|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Remondis erhöht Anteil an Hamburger Klärschlammverbrenner – Vattenfall steigt komplett aus

Verbrenungsanlage der VERA Hamburg auf dem Gelände des Klärwerkes Köhlbrandthöft.
Quelle: VERA Hamburg
25.03.2015 − 

Die Vattenfall Europe New Energy GmbH hat ihren 56-prozentigen Anteil an der VERA Klärschlammverbrennung GmbH an die beiden Mitgesellschafter verkauft. Das gab das Unternehmen in Hamburg bekannt. Die Hamburger Stadtentwässerung (HSE) habe einen 49-Prozent-Anteil und die Remondis Aqua GmbH & Co. KG einen 7-Prozent-Anteil übernommen. Sie halten nun 60 beziehungsweise 40 Prozent an der VERA, erklärte Vattenfall. Angaben zum Kaufpreis machte das Unternehmen nicht.

Für die 35 Mitarbeiter der Gesellschaft ergäben sich keine Veränderungen. Der am 19. März unterzeichnete Kaufvertrag stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Kartellamtes. Die VERA betreibt eine Verwertungsanlage für Rückstände aus der Abwasserbehandlung. Sie nutzt die auf dem Hamburger Hauptklärwerk am Köhlbrand anfallenden Reststoffe zur Energieerzeugung.

Laut dem letzten verfügbaren Geschäftsbericht hat die VERA im Jahr 2013 insgesamt 112.000 Tonnen Klärschlamm sowie knapp 7.000 Tonnen Rechengut in der Anlage verbrannt. In den Ergebniszahlen hat sich die erhöhte Verbrennungsmenge allerdings nicht entsprechend niedergeschlagen. So ging der Umsatz von 21,6 Mio € auf 19,0 Mio € im Jahr 2013 zurück, was in erster Linie aus der vertraglichen Absenkung des Grundpreises im Dienstleistungsvertrag mit der HSE resultiert. Der Jahresüberschuss verringerte sich auf 1,9 Mio € nach 3,1 Mio € im Jahr davor.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Dyneon nimmt Recyclinganlage für Fluorpolymer-Abfälle in Betrieb

Wirtschaft erhöht den Druck: Hendricks soll Wertstoffgesetz vorlegen  − vor