|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Reiling investiert kräftig in Burgbernheim


(Symbolbild)
28.09.2018 − 

Die Reiling-Gruppe investiert insgesamt 12 bis 13 Mio € in den neuen Standort Burgbernheim. Am 25. September fand in der mittelfränkischen Stadt der Spatenstich zum neuen Standort der Reiling Kunststoff Recycling GmbH & Co. KG statt.

Nach weiteren Angaben des Entsorgers aus Marienfeld wird zunächst ein Umschlagplatz mit Lagerfläche, LKW-Waage, Verwaltungsgebäude und Werkstatt errichtet. Dies soll in erster Linie die Logistik für das bestehende Geschäft der Reiling Kunststoff Recycling GmbH & Co. KG optimieren.

Wie berichtet, soll im zweiten Schritt eine PET-Aufbereitungsanlage errichtet werden, die bis zu 60.000 Tonnen Flaschen jährlich verarbeiten kann. Desweiteren soll der neue Standort auch als Logistikstützpunkt für das Recycling von Solarpaneelen der Reiling-Gruppe genutzt werden. Die Gesamtinvestition vor rund 12 bis 13 Mio € werde in der Region etwa 40 Arbeitsplätze schaffen, erklärte Reiling.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Trimet steigert Umsatz mit Recyclingaktivitäten deutlich

VKU und bvse kritisieren DSD-Kauf  − vor