|  
International» weitere Meldungen

Prezero erhält grünes Licht für Suez-Nordic-Übernahme


Mit der Übernahme der Suez-Aktivitäten steigt Prezero
auch in Schweden ins Entsorgungsgeschäft ein.
18.11.2020 − 

Die EU-Kommission hat keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken gegen die Übernahme des schwedischen Entsorgers Suez Nordic AB durch die Prezero International GmbH. Die Überschneidungen zwischen den Aktivitäten der beiden Unternehmen seien vernachlässigbar, teilte die Kommission heute mit. Sie hat die Übernahme im vereinfachten Verfahren geprüft.

Prezero war bislang in Schweden nicht aktiv, die Muttergesellschaft des Entsorgers, die Schwarz-Gruppe, ist dort mit ihren Einzelhandelsketten Lidl und Kaufland präsent. Prezero und der französische Umweltkonzern Suez hatten die Transaktion im September bekannt gegeben.

Die schwedischen Aktivitäten werden dabei den Angaben zufolge mit rund 357 Mio € bewertet. Sie umfassen rund 50 Standorte mit etwa 1.100 Mitarbeitern. Im vergangenen Jahr setzte Suez in Schweden etwa 250 Mio € um und erreichte ein Ebitda von rund 34 Mio €.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Veolia-Kauf von Suez-Aktienpaket bleibt ausgesetzt

Coca-Cola präsentiert Einweg-Flaschen auf Basis von Papier  − vor