|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Neues Rücknahmesystem für Gerätebatterien gestartet


Bei der Rücknahme von Gerätebatterien konkurrieren
künftig sechs Systeme.
13.11.2020 − 

Die DS Entsorgungs- und Dienstleistungs- GmbH hat ein neues Rücknahmesystem für Geräte-Altbatterien gegründet. Das unter gleichem Namen auftretende System wurde am 1. Oktober von der zuständigen Behörde in Rheinland-Pfalz als herstellereigenes Rücknahmesystem im Sinne des Batteriegesetzes genehmigt und ist seitdem deutschlandweit in Betrieb, teilte das Unternehmen mit. Das zur Landbell Group gehörende Unternehmen mit Sitz in Mainz ist bisher auf die Rücknahme von Transportverpackungen sowie die Filial- und Standortentsorgung von Abfällen spezialisiert.

„Als DS Entsorgungs- und Dienstleistungs- GmbH übernehmen wir für unsere Kunden das komplette Spektrum an Rücknahme- und Verwertungsdienstleistungen – und zwar europaweit. Das jetzt genehmigte und bereits in Betrieb befindliche herstellereigene Rücknahmesystem für Geräte-Altbatterien ist eine hervorragende Ergänzung unseres Portfolios“, erklärt Geschäftsführerin Ellen Hitschler. Das neue System soll dabei von der Logistik und der langjährigen Erfahrung im Bereich Transportverpackungen und Standortentsorgung profitieren.

DS ist damit neben CCR, GRS, Ecobat, Öcorecell sowie der ebenfalls zur Landbell-Gruppe gehörenden ERP das sechste herstellereigene Rücknahmesystem für Gerätebatterien auf dem deutschen Markt. Der Markt war in den letzten anderthalb Jahren durch erhebliche Verschiebungen der Marktanteile und den Wechsel des bisherigen Solidarsystems GRS in den Rang eines herstellereigenen Systems geprägt.

Mit dem zum Jahresbeginn 2021 in Kraft tretenden neuen Batteriegesetz will das Bundesumweltministerium dem reinen Wettbewerbssystem Rechung getragen werden. Bei der Diskussion der gesetzlichen Neuregelungen waren die Sammelquote und ihre Berechnungsweise sowie mögliche Ausgleichsmechanismen zwischen den Systemen besonders umstritten.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Aurubis und Remondis-Tochter TSR gründen Joint Venture fürs Kabelrecycling

Kampagne „Mülltrennung wirkt“ bietet Entsorgern Kooperationen an  − vor