|  
International» weitere Meldungen

Mehrere hunderttausend Tonnen Abfall illegal in Nordirland deponiert

Alex Attwood, Nordirlands Umweltminister
Quelle: Department of Environment
06.06.2013 − 

Nahe der nordirischen Stadt Derry sollen mehrere hunderttausend Tonnen Abfall illegal abgelagert worden sein. Das berichtet der nordirische Umweltminister Alex Attwood. Nach Angaben des Ministeriums wurde nach Bekanntwerden der Vorfälle einem Unternehmen die Lizenz entsorgen und gleichzeitig eine Abfallbehandlungsanlage geschlossen.

Attwood bezeichnete das Ausmaß der illegalen Abfallablagerung als "gewaltig und erschreckend". Hinter den Aktivitäten vermutet er die organisierte Kriminalität. Um ihre Herkunft zu verschleiern, seien die abgelagerten Abfälle zuvor geschreddert worden. Darüber hinaus wurden sie mit Boden und Sand bedeckt, um eine Entdeckung zu verhindern. Das Ministerium geht davon aus, dass die illegalen Ablagerungen mindestens bis zum Jahr 2009 zurückreichen.

Aufgedeckt wurde der Fall im Rahmen einer Sonderaktion der Polizei, die aufgrund von Hinweisen und Informationen zu illegalen Ablagerungen im letzten Jahr gestartet wurde. Bisher wurden zwei Personen wegen des Verdachts illegaler Ablagerung festgenommen. Das Ministerium erwartet aber noch weitere Festnahmen.

Einen ausführlichen Artikel zu diesem Thema lesen Sie in Ausgabe 24/2013 von EUWID Recycling und Entsorgung, die am Mittwoch kommender Woche veröffentlicht wird. Premium-Abonnenten oder Abonnenten des All-in-One-Pakets können die Ausgabe bereits am Dienstag ab 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Haben Sie Fragen? Wenden Sie sich kostenlos an unseren Kundenservice!

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Weltweite Nachfrage nach Müllverbrennungsanlagen schwächt sich ab 2015 ab

EU-Kommission verklagt Griechenland vor EuGH  − vor