|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Finanzinvestor EQT will EEW vollständig verkaufen

EQT will EEW mit seinen 20 Anlagen verkaufen.
EEW-Anlage Helmstedt (Bild: EEW)
25.08.2015 − 

Der schwedische Finanzinvestor EQT will den deutschen Müllverbrenner EEW Energy from Waste verkaufen. Das berichtet der Wirtschafts-Nachrichtendienst Bloomberg und beruft sich dabei auf mit der Sache vertraute Kreise. Dem Bericht zufolge sucht EQT derzeit in Europa, den Vereinigten Staaten und Asien nach potenziellen Käufern für das Unternehmen, das insgesamt 20 Müllverbrennungsanlagen und Ersatzbrennstoffkraftwerke in Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg betreibt.

Mit dem Verkaufsprozess soll EQT die US-amerikanische Bank Morgan Stanley betraut haben. Weder EQT noch EEW wollten den Bericht gegenüber EUWID kommentieren. Gerüchten im Markt zufolge will EQT den Verkaufsprozess noch in diesem Jahr abschließen. EEW ist noch nicht lange im Besitz von EQT. Erst 2013 war der Finanzinvestor mit seinem Fonds Infrastructure II beim größten deutschen Müllverbrenner eingestiegen, der bis dato allein dem Energiekonzern Eon gehört hatte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in Ausgabe 35/2015 von EUWID Recycling und Entsorgung. Abonnenten unserer Print- und Online-Angebote können den Artikel bereits jetzt kostenlos hier abrufen:

Medienbericht: Finanzinvestor EQT will Müllverbrenner EEW vollständig verkaufen

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ecoprog: Noch nie so viele MVA weltweit in Betrieb

Medienbericht: Finanzinvestor EQT will Müllverbrenner EEW vollständig verkaufen  − vor