|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Lorenz Wittmann übernimmt Altkleidersammler Contec

Die Lorenz Wittmann GmbH hat den Altkleidersammler Contec übernommen.
Symbolbild (Quelle: EUWID)
12.02.2018 − 

Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 hat die Geisenhausener Lorenz Wittmann GmbH das Altkleidersammelunternehmen Contec mit Sitz in Wildenbörten im thüringischen Landkreis Altenburger Land vollständig übernommen. Seit 2013 war die Meisner & Forbrig GmbH alleinige Inhaberin der Contec, die ein Netz von rund 1.500 Altkleidercontainer in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt betreut und jährlich 3.000 Tonnen Altkleider sammelt. Das geht aus einer Mitteilung des Geisenhausener Unternehmens hervor.

Die Geschäftsführung von Contec übernimmt Martin Wittmann, geschäftsführender Gesellschafter der Lorenz Wittmann GmbH und Vorsitzender des Fachverbands Textilrecycling im bvse und zugleich bvse-Vizepräsident.

Die bisherige Geschäftsführerin, Martina Forbrig, bleibt der Contec als Beraterin weiterhin verbunden. Als ehemaliges Vorstandsmitglied des Fachverbandes Textilrecycling leitet sie zudem den Arbeitskreis Hochwertiges Textilrecycling.

Wittmann betreibt nach der Übernahme nunmehr rund 6.000 Altkleidercontainer in ganz Deutschland in Zusammenarbeit mit Kommunen, karitativen Organisationen und privaten Vertragspartnern. Die gesammelte Menge an Alttextilien erhöhe sich damit auf über 30.000 Tonnen pro Jahr.

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EBS-Importe aus England 2017 gesunken

Infraserv hat noch 200.000 Tonnen Verbrennungskapazität frei  − vor