|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Kommunalentsorger setzen auf Wasserstoffantrieb bei Abfallsammlung


Die neuen Wasserstofffahrzeuge von Faun wurden letzte
Woche in Berlin übergeben.
23.06.2021 − 

Kommunale Entsorgungsbetriebe setzen verstärkt auf Wasserstoff als Antrieb für ihre Müllfahrzeuge. Erst kürzlich berichteten die Berliner Stadtreinigungsbetriebe, die USB Bochum sowie die Stadtreiniger Kassel über neue Fahrzeuge mit Wasserstoffantrieb. In allen drei Fällen nutzen die Kommunalbetriebe Fördergelder der Bundesregierung.

In Berlin wurden vom Fahrzeughersteller Faun und in Anwesenheit von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) zwei Wasserstoffbrennstoffzellen-Fahrzeuge an die BSR übergeben. Weitere zwölf emissionsfreie Brennstoffzellen-Fahrzeuge sind geplant.

Auch die USB Bochum hat erstmals ein mit Wasserstoff angetriebenes und von Faun hergestelltes Abfallsammelfahrzeug in seine Flotte aufgenommen. In Kassel ist der Weg für die Einführung der Wasserstofftechnologie in der Abfallwirtschaft ebenfalls geebnet. Das Bundesverkehrsministerium habe die notwendigen Fördermittel für die Beschaffung von zwei Abfallsammelfahrzeugen mit Wasserstoffantrieb bewilligt, teilten die Stadteiniger Kassel mit.

Die Details zu den Anschaffungskosten für die Fahrzeuge sowie den Fördersummen des Bundes lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 25/2021.  Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Breiter Ansatz zur Steigerung des Rezyklateinsatzes in Kunststoffverpackungen

Klärschlammentsorgung: UBA rechnet mit ausgeglichenem Markt im Jahr 2029  − vor