|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Hamburg genehmigt RK Recycling Kontor und Prezero Dual


RK und Prezero Dual haben ihre Genehmigungsbescheide
von der Hamburger Umweltbehörde erhalten. (Symbolbild)
26.07.2019 − 

Hamburg hat zwei weitere Duale Systeme für die Verpackungsentsorgung genehmigt. Gestern erhielten die RK Recycling Kontor GmbH & Co. KG und die Prezero Dual GmbH die Genehmigungsbescheide von der Hamburger Umweltbehörde. Die Bescheide werden am 30. Juli mit Bekanntgabe im Amtlichen Anzeiger der Hansestadt gültig.

Für RK ist es die zweite Genehmigung in einem Bundesland nach Bremen, für die zum Handelskonzern Schwarz gehörende Prezero Dual die erste. Hamburgs Behörde hat die beiden Bescheide zunächst bis zum 31. Dezember 2019 befristet. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die beiden Unternehmen nachweisen, dass die Leistungsverträge mit den Entsorgern auch unter den Bedingungen des Verpackungsgesetzes fortgelten. Wann die beiden neuen Systeme den operativen Betrieb aufnehmen, ist noch offen.

Die notwendigen Sicherheitsleistungen der Dualen Systeme wird Hamburg auf Basis des Modells von Baden-Württemberg berechnen und an die Hamburger Verhältnisse anpassen. Grundlage sind die Marktanteile der Systeme, Erfassungs- und Verbrennungskosten sowie Verwertungserlöse für die Dauer von einem Monat. Die Sicherheitsleistungen, die den Ausfall eines Systems abdecken sollen, beinhalten auch die Nebenentgeltansprüche der Kommune. Die Umweltbehörde behält sich vor, einen Sicherheitsaufschlag von zehn Prozent auf die Sicherheitsleistungen festzusetzen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − GRS will Reißleine ziehen

Remondis legt Beschwerde gegen Untersagung von DSD-Übernahme ein  − vor