|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

GRS stellt Sammelstellen künftig falsch entsorgte Industriebatterien in Rechnung


Eine gemischte Sammlung von Industrie- und Gerätebatterien
wird GRS-Sammelstellen künftig Geld kosten.
10.12.2020 − 

Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien stellt ihre Abholbedingungen für Sammelstellen mit Inkrafttreten des neuen Batteriegesetzes zum Jahreswechsel um. Wichtigste Neuerung ist dabei die strikte Trennung von Gerätebatterien und Industriebatterien. So sollen die Rücknahmestellen im Falle nicht ordnungsgemäß bereitgestellter Transportbehälter künftig ein Entgelt für Logistikmehraufwendungen in Höhe von knapp 90 € pro Behälter zahlen.

Das Entgelt soll für Mehraufwendungen erhoben werden, die infolge einer Unterschreitung der Mindestabholmenge, nicht ordnungsgemäßer Verpackung und Bereitstellung, der Befüllung mit Batterien, die nicht Geräte-Altbatterien im Sinne des Batteriegesetzes sind, oder der Befüllung mit unzulässigen Fremdstoffen entstehen, heißt es in den neuen Abholbedingungen.

Durch die bestehenden Regelungsdefizite sehe man sich dazu gezwungen, eine sehr genaue Abgrenzung zwischen Geräte- und Industriebatterien von den Rücknahmestellen zu verlangen, begründet das System die Neuregelung. Da die Entsorgung von Industriebatterien in den gemäß Batteriegesetz zugelassenen Rücknahmesystemen nicht finanziert wird, müssten alle Rücknahmestellen Geräte-Altbatterien sortenrein erfassen. Sortier- und Entsorgungskosten für die von der Rücknahmestelle falsch erfassten Industriebatterien müssten künftig von der Rücknahmestelle getragen werden, so GRS weiter.

Den kompletten Bericht zu den neuen Abholbedingungen von GRS lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 50/2020. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht die aktuelle Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − BASF setzt verstärkt auf Kreislaufwirtschaft

Trotz Corona: Aurubis dank deutlich höherer Altkupfer-Raffinierlöhne mit Ergebnisplus  − vor