|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Fünfte Verbrennungslinie für MVA Hamm

Schornstein
Die MVA Hamm soll eine fünfte, kapazitätserhaltende
Linie bekommen. (Symbolbild)
25.01.2021 − 

Die Müllverbrennungsanlage (MVA) in Hamm soll durch eine fünfte Linie erweitert werden. Das haben die Gesellschafter des so genannten MVA-Hamm-Verbundes beschlossen, ist einer Ratsvorlage der Stadt Hamm von Mitte Dezember zu entnehmen. Der fünfte Ofen soll als „Kapazitätserhaltungslinie“ (KEL) nach derzeitigen Planungen Anfang 2024 in Betrieb gehen.

Die MVA Hamm gehört zu unterschiedlichen Anteilen der Entsorgung Dortmund (EDG), der Wirtschaftsförderung Hamm (WFH), der Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft Kreis Unna (VBU), der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf (AWG) sowie der Eissport-, Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft des Kreises Soest (EVB).

Dauerhafter 4-aus-5-Linien-Betrieb der MVA ermöglicht größere Erneuerungsmaßnahmen

Der Bau der KEL soll nach Angaben der Stadtverwaltung Hamm innerhalb der für die Anlage genehmigungsrechtlich bereits erteilten thermischen Durchsatzkapazität erfolgen. Bislang hätten die Kapazitätsreserven revisionsbedingt nicht genutzt werden können. Mit dem Bau der KEL soll ein dauerhafter 4-aus-5-Linien-Betrieb möglich werden. Das ist notwendig, denn schon bald stünden größere Reparatur- und Erneuerungsmaßnahmen an, die mit längeren Stillstandszeiten einzelner Verbrennungslinien einhergehen.

Zwar befinde sich die MVA Hamm aufgrund systematischer Instandhaltungsmaßnahmen überwiegend in einem guten technischen Zustand, heißt es in der Beschlussvorlage. Mit Zunahme des Anlagenalters sei jedoch mit größeren Schäden zu rechnen. Aktuell habe die Betreibergesellschaft mit korrosionsbedingten Schäden an den Rauchgasreinigungslinien zu kämpfen. In näherer Zukunft sei es notwendig, diese Anlagenkomponenten zu erneuern.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in Ausgabe 04/2020 von EUWID Recycling und Entsorgung. Für Kunden unserer Premium-Angebote steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − „Konzentration wird in Entsorgungsbranche sehr wahrscheinlich noch zunehmen“

Aurubis hebt Ergebnisziel für Geschäftsjahr 2020/21 deutlich an  − vor