|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Fischer verkauft Sparte EPS-Regranulat weiß


Die Karl Bachl GmbH & Co. KG übernimmt die
EPS-Regranulat-Sparte von der Fischer-Gruppe.
25.07.2019 − 

Die Fischer-Gruppe trennt sich vom Geschäftsfeld „Recycling/Extrusion von kompaktiertem, weißem EPS“. Der Kunststoffrecycler mit Sitz im badischen Achern verkauft die Sparte zum 1. August an die Karl Bachl GmbH & Co. KG mit Sitz im niederbayerischen Röhrnbach.

Als Grund nennt Fischer die Entwicklungen auf dem europäischen Markt im Bereich der Gesetzgebung. Mit der Trennung von der EPS-Regranulat-Sparte verlässt auch der ehemalige Geschäftsführer Jürgen Sohn die Fischer-Gruppe in Richtung Bachl.

Wie der Recycler aus Achern erklärte, werde sich die Gruppe zukünftig auf die Herstellung von Mahlgut, Regranulaten aus bunten bzw. schwarzen EPS-/EPP-Stangen sowie auf den Ausbau der Geschäftsbereiche Kunststoffhandel und Folien-Regranulat konzentrieren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Remondis legt Beschwerde gegen Untersagung von DSD-Übernahme ein

NE-Metalle aus MVA-Schlacken: C. C.-Gruppe nimmt neue Anlage in Betrieb  − vor