|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Fehr-Knettenbrech übernimmt in Bad Hersfeld alle Aktivitäten von Fehr Umwelt Hessen

Container
Symbolbild
31.03.2020 − 

Der Entsorger Fehr-Knettenbrech übernimmt sämtliche Dienstleistungen der Fehr Umwelt Hessen (FUH) in Bad Hersfeld. Das in Bad Nauheim ansässige Unternehmen weite damit seine strategische Reichweite innerhalb Hessens aus, teilte das Joint Venture der Fehr-Gruppe und des Entsorgers Knettenbrech + Gurdulic (K+G) mit. Fehr und K+G sind je zur Hälfte an dem im hessischen Bad Nauheim ansässigen Unternehmen beteiligt.

"Seit der Gründung unseres Gemeinschaftsunternehmens vor zwei Jahren sind wir den steigenden Anforderungen der Wertstoff-Entsorgung und -Wiederverwertung konsequent gerecht geworden", sagte Christian Meret, Sprecher der Geschäftsführung von Fehr-Knettenbrech. „Dieser Anspruch hat uns zur Partnerschaft mit der Fehr Umwelt Hessen bewogen. Somit können sich die Bürger Bad Hersfelds nicht nur heute, sondern auch morgen auf ihren professionellen und zukunftsfähigen Entsorgungsservice verlassen."

Erheblicher Wertzuwachs für Fehr-Knettenbrech

Der Erwerb des Dienstleistungskatalogs der Fehr Umwelt Hessen bedeute für Fehr-Knettenbrech einen nicht unerheblichen Wertzuwachs in Form von Industrie-, Gewerbe- und Privatkunden. Dessen ungeachtet soll der Geschäftssitz sowie die Hauptverwaltung des Unternehmens am Stammsitz in Bad Nauheim verbleiben.

"Die Entsorgungs- und Recyclingbranche hat sich in den letzten Jahren drastisch verändert", sagte Andreas Fehr. "Um den Herausforderungen der Zukunft zu begegnen, ohne Abstriche an der hohen Servicequalität zu machen, die unsere Kunden zu Recht von uns erwarten, nutzen wir das gemeinsame Potenzial beider Unternehmen."

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − EEW: Vier Prozent Umsatzplus bei konstantem Durchsatz

Remondis-DSD-Deal dreht sich weiter um Glasaufbereitung  − vor