|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Entsorgerverbände fordern politische Unterstützung für höheren Rezyklateinsatz


Statusbericht Kreislaufwirtschaft
14.05.2018 − 

Mit einem Jahresumsatz von rund 76 Mrd € sowie insgesamt 290.000 Beschäftigen stellt die Kreislaufwirtschaft in Deutschland mittlerweile einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Für die weitere Entwicklung der Branche bedürfe es jedoch vor allem einer stärkeren Unterstützung aus der Politik. Das stellten Vertreter von Entsorgerverbänden in der vergangenen Woche bei der Vorstellung des von Prognos gemeinsam mit neun Verbänden erstellten Statusberichts Kreislaufwirtschaft in Berlin klar.

Die Kreislaufwirtschaft sei unverzichtbar für den Klimaschutz, die Ressourcensicherung sowie für die Energiewende, erklärte BDE-Präsident Peter Kurth. Gemessen daran hätten sich die Partner der Großen Koalition für die neue Legislaturperiode aber zu wenig vorgenommen. Die Kreisläufe bei Produktion und Recycling müssten endlich tatsächlich geschlossen werden, fordert er. Dies dürfe man aber nicht ausschließlich dem „freien Spiel der Märkte“ überlassen. So seien Kunststoffrezyklate bei einem weiterhin niedrigen Ölpreis quasi chancenlos.

Auch Eric Rehbock betonte, dass die Kapazitäten im Kunststoffrecycling nutzlos seien, wenn die dabei erzeugten Mengen keinen Absatz finden. Der bvse-Geschäftsführer fordert die Regierung daher dazu auf, den Einsatz von Sekundärrohstoffen wenigstens im öffentlichen Beschaffungswesen voranzutreiben. Dies gelte nicht nur für Kunststoffrezyklate, sondern beispielsweise auch für Recyclingbaustoffe. Rehbock erwartet von einem stärkeren Einsatz dieser Materialien durch die öffentliche Hand auch ein positives Signal für die Bürger.

Einen ausführlichen Bericht zum Statusbericht der deutschen Kreislaufwirtschaft sowie den Forderungen der Verbände an die Politik lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 20/2018. Der Text steht bereits in unserem E-Paper zur Verfügung:

Entsorgerverbände fordern mehr Unterstützung der Politik für höheren Rezyklateinsatz

 

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:
  BDE  bvse

zurück − MVV mit positivem ersten Halbjahr

ELS: Schuh zieht sich zurück  − vor