|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Duale Systeme starten Ausschreibungsrunde nach Ostern

Gelbe Säcke
Nach Ostern wollen die dualen Systeme ihre
Sammelaufträge ausschreiben
13.03.2020 − 

Die dualen Systeme haben die neue Ausschreibungsrunde für die Sammelaufträge im Zeitraum 2021 bis Ende 2023 angekündigt. Nach Informationen von EUWID geht es um 299 Verträge in Städten und Landkreisen, davon 145 für die Sammlung von Glas und 154 für die Sammlung von Leichtverpackungen (LVP).

Voraussichtlich am 14. April - nach Ostern - wird die Ausschreibungsrunde starten. Zum Starttermin wird allerdings nur ein Teil der Verträge ausgeschrieben, was daran liegt, dass in vielen Gebieten die Systembeschreibungen beziehungsweise Abstimmungsvereinbarungen mit den Kommunen noch nicht verhandelt sein werden. Liegen diese vor, sollen im Wochenrhythmus dann montags jeweils die restlichen Aufträge in die Ausschreibung gegeben werden.

Ausschreibungsführer für die Verträge von 2021 bis Ende 2023 bei Glas und LVP sind die sechs Systembetreiber DSD, Interseroh, BellandVision, Redual, Landbell und Zentek. Auf Veolia Dual, Noventiz und Prezero Dual waren im vorigen Jahr keine Gebiete verlost worden. Bei LVP ist DSD in 52, Interseroh in 34 und BellandVision in 29 Gebieten Ausschreibungsführer. DSD schreibt zudem 51 Aufträge zur Erfassung von Altglas als Ausschreibungsführer für die Zeit von 2021 bis 2023 aus, BellandVision ist für 47 Glassammelgebiete zuständig.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − CO2-Emissionen: ITAD und DWA gegen Aufnahme in den Brennstoff-Emissionshandel

IFAT wird wegen Coronavirus auf September verschoben  − vor