|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Duale Systeme: Kaum Zuwachs bei Leichtverpackungen in diesem Jahr


Die Tonnage an lizenzierten Leichtverpackungen steigt
dieses Jahr offenbar nur minimal.
05.10.2021 − 

Der Aufwärtstrend bei den Lizenzmengen der dualen Systeme flacht in diesem Jahr etwas ab. Das legen die EUWID vorliegenden Mengenmeldungen an die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) für das vierte Quartal 2021 nahe. Auf das Gesamtjahr gerechnet steigt die Tonnage an Leichtverpackungen (LVP) nur um 0,06 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Größer fällt das Plus bei Verpackungen aus Papier, Pappe und Karton (PPK) sowie Glas aus, für die Zuwächse um 8,6 Prozent bzw. knapp 1,2 Prozent erwartet werden.

Wie aus den Mengenmeldungen an die ZSVR hervor geht, meldeten die Systembetreiber für das vierte Quartal insgesamt rund 1,84 Mio Tonnen Verpackungen. Weiterhin ist Belland Vision Marktführer bei LVP und Glas, wobei im vierten Quartal in beiden Fraktionen überraschend deutliche Zuwächse auf fast 21,5 Prozent bzw. knapp 36 Prozent ausgewiesen werden. Auch der „Grüne Punkt“ legte im Endquartal überdurchschnittlich zu – in allen drei Fraktionen. Demgegenüber verloren Eko-Punkt und Zentek meist deutlich an Marktanteilen.

Den kompletten Bericht mit Übersichten zu den Marktanteilen aller dualen Systeme sowie zu den Planmengen für die verschiedenen Verpackungarten lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 40/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − DM nimmt Kunststoffflaschen in eigenen Märkten zurück

Stephanie Otto bleibt BSR-Chefin  − vor