|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Duale Systeme haben mehr Verpackungen recycelt

Verpackungsabfälle
Die dualen Systeme haben mehr Verpackungen
recycelt.
18.11.2021 − 

Die dualen Systeme haben im vorigen Jahr mehr Verpackungsabfälle dem Recycling zugeführt. Mit 50,5 Prozent der in gelben Tonnen und Säcken gesammelten Abfälle wurde im vergangenen Jahr die Gesamtrecyclingquote von 50 Prozent übertroffen, teilten das Umweltbundesamt und die Zentrale Stelle Verpackungsregister mit.

"Dem Märchen, es werde sowieso alles verbrannt, was in gelber Tonne oder gelbem Sack lande, kann ich in aller Deutlichkeit widersprechen", sagte Lilian Busse, Präsidentin des Umweltbundesamtes. Auch bei Glas und Papierverpackungen wurden die vom Verpackungsgesetz geforderten Recyclingquoten mit 82,4 Prozent und 90,6 Prozent übererfüllt.

Kunststoffverpackungen zu 60,6 Prozent recycelt

Das Recycling von Kunststoffverpackungen übertraf mit 60,6 Prozent die gesetzliche Zielvorgabe von 58,5 Prozent. Auch seien 93 Prozent der bei den dualen Systemen beteiligten Eisenmetallverpackungen ins Recycling gegangen. Aluminiumverpackungen landeten zu 107 Prozent im Recycling, was laut ZSVR an der geänderten Verbunddefinition liegt. Bei Verbunden mit 62,6 Prozent und Getränkekartons mit 76 Prozent wurden die Quotenvorgaben ebenfalls erfüllt.

Nach Einschätzung von ZSVR-Chefin Gunda Rachut würden im Jahr 2022 mit den bisherigen Verwertungsmengen nur die Fraktionen Papier, Metallverpackungen und Kunststoffe die dann höheren Recyclingquoten erfüllen. Die Behörde hat für das Jahr 2020 insbesondere das Recycling von mehreren 1.000 Tonnen Kunststoffen noch nicht anerkannt. Dabei handele es sich um Exporte nach Frankreich und Kroatien, so Rachut.

Den kompletten Bericht lesen Sie nächste Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 47/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

 

 

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Baustoffkonzern Holcim will bis 2030 jährlich rund 100 Mio Tonnen Abfall recyceln

Verdachtsfall illegaler Abfallverbringung: Gericht verneint vorläufigen Rechtsschutz  − vor