|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Drekopf übernimmt Rohde und Mäteling


Drekopf baut seine Aktivitäten im Altpapierbereich aus.
08.10.2019 − 

Die Drekopf-Gruppe hat die beiden ebenfalls in Essen ansässigen Altpapierentsorger Rohde-Recycling und A. Mäteling übernommen. Die Übernahmen gelten rückwirkend zum Jahresbeginn, teilte Drekopf mit. Die Aktivitäten der beiden Unternehmen wurden bei der Betriebsstätte von Drekopf in Essen gebündelt. „Wir freuen uns weitere Kräfte für die familiengeführte Unternehmensgruppe Drekopf bündeln zu können", sagt Martin May, Geschäftsführer der Drekopf Recyclingzentrum Essen GmbH.

Die Drekopf Recyclingzentrum Essen GmbH ist nicht nur Spezialist im Bereich von Altpapier und Aktenvernichtung. Das Portfolio umfasst die Entsorgung sämtlicher Abfallarten, inklusiv einer genehmigten Vorbehandlungsanlage und einer genehmigten Aufbereitungsanlage für Gewerbeabfälle. Das Unternehmen gehört zur A. & P. Drekopf GmbH & Co. KG aus Mönchengladbach. Die Gruppe setzt rund 60 Mio € mit etwa 700 Mitarbeitern um.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Westfalen Weser Energie baut keine Klärschlammverbrennungsanlage

Klärschlammverwertung in Ostwestfalen: Kommunen müssen sich entscheiden  − vor