|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Brandrisiko durch Lithium-Akkus immer problematischer für E-Schrottrecycler

Brennende Handys
Batteriebrände werden zunehmend zum Problem.
04.06.2020 − 

Die von defekten und beschädigten Lithium-Akkus ausgehenden Brandrisiken stellen vor allem die Recycler von Elektro- und Elektronikaltgeräten vor wachsende Probleme. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine aktuelle Studie verschiedener europäischer Verbände der Entsorgungs- und Recyclingwirtschaft sowie von Rücknahmeorganisationen.

Eine Umfrage unter mehr als 100 Unternehmen aus 20 europäischen Ländern zeigte eine steigende Zahl von Bränden in der Behandlungskette von Altgeräten. Die meisten Brände traten bei Kleingeräten sowie gemischtem E-Schrott auf. In der überwiegenden Zahl der berichteten Brandereignisse wurden beschädigte Batterien als Ursache ausgemacht.

"Batteriebrände eines der wichtigsten Themen für Recycler"

"Batteriebrände sind derzeit eines der wichtigsten Themen für die Recycler", erklärte Emmanuel Katrakis, Generalsekretär des europäischen Recyclingdachverbands Euric, vergangene Woche bei der Vorstellung der Ergebnisse. Angesichts der stark ansteigenden Zahl von Lithium-Akkus in vielen verschiedenen Anwendungen könne sich das Problem mittel- bis langfristig verschlimmern, wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, heißt es in dem Bericht. Pascal Leroy vom WEEE Forum, der Vereinigung der europäischen Rücknahmesysteme im Altgerätebereich, kündigte daher einen Folgebericht an, in dem Praktiken zur Bekämpfung von Bränden im Zusammenhang mit Batterien analysiert werden sollen.

Die von den Befragten identifizierten Brandereignisse verteilen sich zwar grundsätzlich auf alle Stufen der Sammlung und Behandlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten. Aber sowohl bei der mechanischen Behandlung der Altgeräte als auch bei der Lagerung komme es deutlich häufiger zu Bränden als auf anderen Logistik- und Behandlungsstufen, heißt es in der Studie.

Einen ausführlichen Artikel lesen Sie in Ausgabe 23/2020 von EUWID Recycling und Entsorgung. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe ab Mittwoch, 14.00 Uhr, als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Konjunkturpaket: BDE sieht "verpasste Chance"

Streik bei Remondis vorerst abgewendet  − vor