|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Bessere Sammlung: Initiative Geton startet Aufklärungskampagne


Die Initiative Gelbe Tonne will ab September
Verbraucher zum Recycling informieren.
28.08.2019 − 

Das duale System Prezero Dual und die ebenfalls zur Schwarz-Gruppe gehörenden Einzelhändler Lidl und Kaufland starten mit der Initiative Geton am 4. September in Neckarsulm ihre bundesweite Aufklärungskampagne zur besseren Getrenntsammlung von Verpackungsabfällen. In rund 20 Städten von Freiburg bis Rostock werden in den kommenden Wochen Verbraucher an Filialen von Lidl und Kaufland über eine Optimierung des Recycling-Systems gelbe Tonne/gelber Sack und die Wertstofftonne informiert. 

Die nun anlaufende Infokampagne setzt dabei auf Spielpädagogen, unterstützt von kommunalen Abfallberatern und Mitarbeitern der Verbraucherzentralen. Sie werden jeweils einen Tag lang das Thema mit Sortieraktionen, Ratespielen, Informationen und Unterhaltung vor den Märkten näher bringen. „Wenn Recycling in Deutschland funktionieren soll und wir damit einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten wollen, müssen alle – Produzenten, Händler, Entsorger und Recycler – mithelfen. Und eben auch die Verbraucher“, sagte unlängst Prezero-Geschäftsführer Dietmar Böhm.

Hintergrund der Aktion ist, dass das Verpackungsgesetz hohe Recyclingquoten fordert. Fehlwürfe behindern das Recycling, weshalb eine bessere Aufklärung der Verbraucher großen Einfluss auf den Erfolg des Systems hat. Bei einer jährlichen Sammelmenge von ca. 2,6 Mio Tonnen Leichtverpackungen sind stellenweise bis zu 60 Prozent Störstoffe und Fehlwürfe enthalten. Oft wissen gerade jüngere Menschen gar nicht mehr, was in welche Tonne gehört – und warum. Seit Einführung des Wettbewerbs im dualen System hatten die konkurrierenden Systembetreiber nicht mehr in die Kommunikation mit Verbrauchern investiert. Die Kommunen wiederum, die von den dualen Systemen Geld für die Information ihrer Bürger erhalten, haben nicht alle dieses Geld zweckgerichtet eingesetzt, argumentiert die Initiative.

Kürzlich haben die dualen Systeme beschlossen, ab dem nächsten Jahr ihre Verbraucheraufklärung bundesweit auszurollen. Der Entscheidung für das jährlich rund acht Mio € teure Programm war ein erfolgreicher Test im Pilotgebiet Stadt und Landkreis Euskirchen vorangegangen. Dort konnte der Störstoffanteil in gelben Tonnen und gelben Säcken um mehr als zehn Prozent verringert werden . Die Initiative Geton wurde Ende letzten Jahres mit dem Ziel gegründet, die Akzeptanz für das Recyclingsystem in Deutschland bei Wirtschaft und Verbrauchern zu steigern. Zu den Mitgliedern gehören neben den Unternehmen der Schwarz-Gruppe die drei dualen Systeme BellandVision, DSD und Interseroh, die beiden Entsorger Alba und Remondis sowie der Verpackungshersteller Alpla und der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble Deutschland.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Deutlich schwächeres Marktumfeld lässt Umsatz und Ergebnis von ELG einbrechen

Remondis startet bei Zeitz neue PET-Aufbereitungsanlage  − vor