|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Landbell nimmt Batterierücknahmesystem ERP vom Markt


Durch den Wechsel von ERP zu DS könnte sich die
Sammelverpflichtung für Hersteller deutlich reduzieren.
03.02.2021 − 

Die Landbell-Gruppe hat den Betrieb ihres Rücknahmesystems für Gerätebatterien ERP zum Jahresende 2020 eingestellt. Wie das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW auf Anfrage bestätigte, hat die ERP GmbH der Behörde gegenüber Ende Dezember „unwiderruflich und endgültig den Verzicht auf die Genehmigung zum Betrieb ihres Rücknahmesystems für Gerätebatterien zum 31.12.2020 erklärt".

Der Rückzug von ERP kommt dabei keineswegs überraschend, da Landbell im letzten Herbst mit der DS Entsorgungs- und Dienstleistungs-GmbH ein weiteres Rücknahmesystem gegründet hatte. Die bisher beim System von ERP angeschlossenen Kunden wurden bis zum Jahresende auf das neue System von DS übertragen. Nahezu alle Hersteller von Gerätebatterien, deren Registrierung im Dezember beim Batterieregister des Umweltbundesamtes noch bei ERP verzeichnet war, waren spätestens zum Jahreswechsel zu DS gewechselt.

Wie sich der Wechsel der Hersteller vom ERP-System zum neuen Rücknahmesystem DS auf die Sammelverpflichtung auswirken könnte, lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 5/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe auch als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Recycling Dual: Operativer Start ab 2022

Wie reagieren Entsorger im Personalbereich auf die Corona-Pandemie?  − vor