|  

Altpapierpreise nach starkem Plus im September mit Korrektur im Oktober


Die Nachfrage nach Altpapier soll trotz der Preiskorrektur
im Oktober weiter sehr hoch sein.
14.10.2021 − 

Die Preise für Altpapier bleiben weiter stark in Bewegung. Nach dem deutlichen Preisanstieg im September soll es im Oktober auf dem deutschen Markt Korrekturen nach unten geben. Im September waren insbesondere Misch- und Kaufhausaltpapier spürbar teurer geworden, da offenbar einige Papierfabriken große Sorgen um die Mengenversorgung hatten.

Im laufenden Monat scheint es der Industrie dann gelungen zu sein, die Preise wieder etwas zu senken. Marktteilnehmer berichten gegenüber EUWID von Preissenkungen im Schnitt von 10 € die Tonne. Je nach Ausgangslage und Region ist auch von bis zu 20 € die Rede.

Die Preise auf dem deutschen Markt würden sich somit wieder eher dem Niveau der Nachbarländer angleichen, hieß es. Die eigentlich angestrebte komplette Korrektur des Preisanstiegs vom September habe die Industrie jedoch nicht durchsetzen können.

Für Kunden unseres Premium-Angebots stehen die konkreten Angaben zu den Preisverändungen der einzelnen Altpapiersorten im September bereits online zur Verfügung:

Altpapiermarkt Deutschland

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rege Exportnachfrage verhindert am Schrottmarkt weitere Preisabschläge

Alttextilien: Sammelware bleibt weiterhin gesucht  − vor