|  
Wirtschaft» weitere Meldungen

Altpapier: Deutlicher Zuwachs der Sortierkapazitäten erwartet


(Symbolbild)
28.06.2018 − 

In Europa werden bis 2025 bis zu 220 Sortieranlagen für Papier-, Pappe- und Kartonabfälle (PPK) in Betrieb genommen. Zu diesem Ergebnis kommt das Beratungsunternehmen Ecoprog in seiner neuen Untersuchung „Der Markt für Altpapiersortierung in Europa“. Als Gründe werden der weitere Ausbau der Getrenntsammlung sowie die Erneuerung des alten Anlagenbestands genannt. Den aktuellen Bestand an Sortieranlagen beziffert Ecoprog auf 2.000 Einheiten.

Durch den Ausbau und die Optimierung der Getrenntsammlung werde künftig mehr Altpapier anfallen. Infolge der Importrestriktionen Chinas werde gleichzeitig die Altpapiernutzung in Europa an Bedeutung gewinnen. Dies bedinge wiederum eine intensivere Sortierleistung, um die Anforderungen der Papierindustrie an einen vermehrten Altpapiereinsatz in der Produktion zu erfüllen, so Ecoprog. Bis 2025 werde die PPK-Abfallmenge aus Siedlungsabfällen, die für die Sortierung zur Verfügung steht, um rund 4,6 Mio Tonnen auf 48 Mio Tonnen steigen. Die größten Marktpotenziale böten derzeit Frankreich, das Vereinigte Königreich sowie Polen.

Der Untersuchung zufolge werden in Europa bis 2025 zusätzliche Sortierkapazitäten von 6,7 Mio Tonnen benötigt. Darüber hinaus werden in großen Bestandsmärkten wie Deutschland und Spanien 2,1 Mio Tonnen vorhandene Sortierkapazitäten modernisiert oder ersetzt. Dies entspricht laut Ecoprog rund 160 neu zu errichtenden Anlagen sowie 60 Ersatz- oder Modernisierungsprojekten.

Den vollständigen Artikel lesen Sie in EUWID Recycling und Entsorgung 27/2018. Der Text steht bereits jetzt im E-Paper zur Verfügung:

Ecoprog erwartet bis 2025 deutlichen Zuwachs der Sortierkapazitäten für Altpapier

 

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen.
 
Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Duale Systeme: Noch keine Änderungen bei Ausschreibungen

Umwelthilfe kritisiert Service auf Wertstoffhöfen  − vor