EEW erhält Genehmigung für neue Anlage zur Klärschlammverbrennung in Stavenhagen

|
|

Der Anlagenbetreiber EEW hat letzte Woche die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb seiner neuen Mono-Klärschlammverbrennungsanlage in Stavenhagen erhalten. Die rund 50 Mio € teure Anlage soll über eine Verwertungskapazität von jährlich 160.000 Tonnen Originalsubstanz ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -