Deutsche horten 20 Millionen alte Computer daheim

|

Rund 20 Millionen alter Computer liegen in deutschen Haushalten ungenutzt herum. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom. Demzufolge horten etwa 30 Prozent der Befragten mindestens einen alten PC oder ein altes Notebook daheim. Jeder Zehnte lässt gar zwei oder mehr Rechner daheim verstauben. Im Schnitt lagere somit im jeden zweiten Haushalt ein ausrangierter Computer.

Bitkom-Vizepräsident Volker Smid verweist in diesem Zusammenhang auf die werthaltigen Rohstoffe, die sich in den Altgeräten befinden. Über 80 Prozent der verwendeten Materialien seien recyclingfähig. Die Rohstoffmengen einzelner Geräte seien zwar gering, in der Summe könnten Millionen Geräte aber einen wichtigen Beitrag zum Ressourcen- und Umweltschutz leisten, betont der Verbandsvertreter.
Als Hauptgrund für die Aufbewahrung der alten Geräte nannte die Hälfte der Befragten Ersatz für den Fall, dass der neue PC ausfalle. Immerhin 20 Prozent war aber auch die Entsorgung der Altgeräte zu aufwendig. Für 11 Prozent sprachen Probleme bei der Löschung privater Daten gegen die Entsorgung und 6 Prozent gaben an, nicht zu wissen, wie sie die alten Rechner entsorgen können.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -