Dettmer kauft Kunststoffrecycler Purus Plastics

Der Arzberger Kunststoffrecycler Purus Plastics gehört seit Juli vollständig zur Dettmer-Gruppe aus Bremen. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

„Wir sind sehr glücklich, eine Mittelstandslösung gefunden zu haben und noch dazu ein Unternehmen, dessen Unternehmenskultur unserer sehr ähnlich ist. Auch die Chemie zwischen den Verantwortlichen und uns hat von Anfang an gepasst“, so Ex-Gesellschafter Thomas Manzei.

Manzei bleibt den Angaben zufolge bis 30. Juni 2023 Geschäftsführer und wird dem Unternehmen danach beratend zu Seite stehen. Firmengründer Jürgen Manzei scheidet aus der Geschäftsführung aus und steht dem Unternehmen auch weiterhin beratend zu Seite. Waltraud Zeisel bleibt Geschäftsführerin.

Purus stehe vor dem nächsten großen Wachstumsschritt und dieser wäre von den bisherigen Gesellschaftern nicht zu realisieren gewesen, hieß es. Auf der Suche nach einem kapitalstarken, strategischen Investor sei man dann auf die Dettmer Group gestoßen. Wie der Hersteller mitteilt, soll die Kapazität der Kunststoffrecyclinganlage verdoppelt werden. Dafür seien Investitionskosten in Höhe von 30 Mio € geplant. Die Baumaßnahmen sollen im ersten Quartal 2023 beginnen. Die Inbetriebnahme ist für das zweite Quartal 2024 geplant. Aktuell stelle Purus Plastics für die eigene Fertigung jährlich 10.000 Tonnen Rezyklat her. Da die Spritzgusskapazitäten deutlich gewachsen seien, liege der Fokus auf der Steigerung der Produktion für den Eigenbedarf. Derzeit laufen im Jahr rund 30.000 Tonnen Kunststoffabfälle durch die Anlagen. Das Unternehmen recycle vor allem PO, darunter PP, HDPE und LDPE.

Ausschlaggebend für die Eingliederung von Purus Plastics war die Sparte Waste & Recycling der Dettmer Group, die sich von einer Reederei zu einem breit aufgestellten Familienunternehmen in den Bereichen der Schifffahrt, Luftfracht, Schienenlogistik, Tanklager sowie Lagerhaltung und Umschlag entwickelt hatte.

„Wir sehen in den Nachhaltigkeitsbereichen ein sehr großes Wachstumspotenzial. Die Purus hat daher perfekt gepasst, da sie zusätzlich ein passendes Produktportfolio für unsere weiteren Geschäftszweige mitbringt. Wir wollen die Wachstumsstrategie der Purus umsetzen und somit die Marktstellung ausbauen,“ so Heiner Dettmer, Inhaber der Dettmer Group.

Purus produziert aus Altkunststoffen der dualen Systeme Kunststoffregranulate und stellt daraus Spritzgussartikel her, wie ein wasserdurchlässiges Bodenbefestigungssystem der Marke Ecoraster, Kunststoffleichtpaletten und seit 2018 auch Kunststoffspulen. Die Produkte werden international mit Schwerpunkt Europa vertrieben. Im Geschäftsjahr 2020 konnte das Unternehmen, das über 100 Mitarbeiter beschäftigt, mit 25,7 Mio € einen um 13 Prozent höheren Umsatz erwirtschaften. Das EBITDA lag mit rund 3,3 Mio € um 0,6 Mio € über dem Vorjahreswert.

 

- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -