Berliner Abfallaufkommen im zweiten Coronajahr stabil

Im ersten Coronajahr 2020 hatten die Berliner Stadtreinigungsbetriebe ein um zwei Prozent erhöhtes Abfallaufkommen registriert. Ein Jahr später blieb die vom kommunalen Entsorger in der Hauptstadt erfasste Abfallmenge stabil, wie aus der aktuell veröffentlichten BSR-Entsorgungsbilanz hervorgeht. Bei einzelnen Abfallfraktionen ergaben sich für 2021 dennoch zum Teil größere Veränderungen.

Wie schon im Vorjahr konstatiert die BSR in dem Bericht durchaus zeitweise Mengenveränderungen bei manchen Stoffströmen als Folge der Corona-Pandemie. Bezogen auf das Gesamtjahr sei der Zusammenhang allerdings deutlich schwerer zu erkennen, was insbesondere an Mengenverschiebungen vom gewerblichen in den Haushaltsbereich sowie an anderen Effekten wie beispielsweise organisatorischen Maßnahmen auf den Recyclinghöfen liege.

Insgesamt wurden der BSR 2021 rund 1,285 Mio Tonnen Abfall zur Entsorgung überlassen – gegenüber 2020 ein geringfügiges Plus um 0,2 Prozent....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -