AWM München profitiert von hohen Erlösen für Altpapier und hebt Umsatzprognose an

Der Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM) wird in diesem Jahr voraussichtlich einen deutlich höheren Umsatz erwirtschaften als ursprünglich geplant. Statt der im Wirtschaftsplan veranschlagten knapp 260 Mio € rechnet der kommunale Betrieb nun mit Erlösen von 277 Mio €. Gemäß dem gestern im städtischen Kommunalausschuss vorgestellten ersten Zwischenbericht für das Wirtschaftsjahr 2022 profitiert der AWM zum einen von höheren Einnahmen aus der Altpapierverwertung. Hinzu kämen zum anderen gestiegene Energieerlöse aus der thermischen Verwertung....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -