Awigo Osnabrück nimmt Wasserstoff-Müllfahrzeug in Betrieb

Die Awigo Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH hat das erste Müllsammelfahrzeug mit Brennstoffzellen-Technologie in ihren Fuhrpark aufgenommen. Ab März soll der Testlauf starten, bevor ab 2025 möglicherweise der Einsatz in der Regeltourenplanung folgt, heißt es in der Mitteilung des kommunalen Entsorgers.

Die Anschaffungskosten für den wasserstoffbetriebenen Lkw belaufen sich auf rund 850.000 €, davon stammen ca. 565.000 € aus Fördermitteln im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Mit der Investition in das emissionsarme Antriebssystem verfolgt Awigo das Ziel, langfristig klimaneutral zu wirtschaften, erklärte Geschäftsführer Christian Niehaves.

Wie alltagstauglich das Fahrzeug ist, will die Logistik des Unternehmens ausgiebig testen: „Herausfordernd könnte zum Beispiel die Infrastruktur für Wasserstoff hier vor Ort werden – aktuell gibt es landkreisweit nur eine Tankstelle in Hasbergen“, sagte Fuhrparkmanager Patrick Weber.

Neben einer Erweiterung des Wasserstoff-Ladenetzes in der Region wäre auch die Verfügbarkeit von grünem statt grauem Wasserstoff wünschenswert, um die alternative Technologie vollständig nachhaltig einzusetzen, betonte Niehaves. „Da müssen wir noch Geduld aufbringen. Aber wenn wir die Nachfrage nach Wasserstoff jetzt nicht schaffen, wird es mit einem zeitnahen Angebot an grünem Wasserstoff wohl auch nichts werden.“

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -