Zufallsgewinne könnten auch bei Müllverbrennern oder Altholzkraftwerken abgeschöpft werden

Pläne des Wirtschaftsministeriums zur Strompreisbremse

Die Abschöpfung von Zufallsgewinnen könnte auch Müllverbrennungsanlagen und Altholzkraftwerke betreffen. Das geht aus einer Präsentation des Bundeswirtschaftsministeriums zur Ausgestaltung der geplanten Strompreisbremse hervor. Bei den dort aufgeführten abzuschöpfenden Technologien werden neben der Kernenergie, der Braunkohle und Mineralölprodukten auch „Abfall-Kraftwerke“ und erneuerbare Energien aufgeführt. Ob bei Speichern, Steinkohle, Erdgas und Biomethan die Gewinne ebenfalls abgeschöpft werden, soll offenbar noch diskutiert werden.

Alle Details unter anderem zum geplanten Umfang der Gewinnabschöpfung lesen Sie hier...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -