Tübingens Verpackungssteuer stößt in weiteren Kommunen auf Interesse

VKU befürchtet kommunalen Flickenteppich

|
|

Die Stadt Tübingen führt ab 2021 eine örtliche Verbrauchssteuer auf Einwegverpackungen für Mitnahme-Gerichte und -Getränke ein. Das hat der Gemeinderat Ende Januar mehrheitlich beschlossen. Inzwischen zeichnet sich ab, dass mehrere Kommunen dem Beispiel der schwäbischen Universitätsstadt folgen könnten. In ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -