Umweltausschuss des EU-Parlaments für noch schärferen PBDE-Grenzwert

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments befürwortete einen noch strengeren Grenzwert für eine Gruppe bromierter Flammhemmer in Abfällen als die EU-Kommission in seiner Abstimmung Ende März über Änderungen der EU-Verordnung über persistente organische Schadstoffe (POP). Anfang Mai wird sich das Plenum des EU-Parlaments mit dem Änderungsvorschlag befassen.

Die als persistente organische Schadstoffe (POP) eingestuften PBDE wurden unter anderem als Flammhemmer eingesetzt und finden sich zum Beispiel in Kunststoffgehäusen von älteren Elektro- und Elektronikgeräten. Die EU-Kommission hatte eine Halbierung des Grenzwerts von aktuell 1.000 mg/kg auf 500 mg/kg vorgeschlagen. Diese Senkung wird auch vom EU-Ministerrat unterstützt. Der neue Wert soll ab dem Ende einer Übergangsfrist von sechs Monaten nach dem Inkrafttreten der Änderungen angewendet werden....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -