Saarländer haben 2021 weniger Müll produziert

Die saarländischen Haushalte haben im Jahr 2021 weniger Restmüll produziert als im Vorjahr. Wie aus der Abfallbilanz des Entsorgungsverbands Saar (EVS) hervorgeht, sank der Hausmüllanfall um rund 2.500 Tonnen auf ungefähr 139.500 Tonnen. Grund sei die veränderte Coronasituation, da im letzten Jahr weniger Menschen im Home-Office gearbeitet haben. Im Jahr 2012 waren es noch knapp 149.000 Tonnen, seitdem sei das Hausmüllaufkommen fast kontinuierlich gesunken....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktberichte und Marktpreis-Tabellen

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -