Regelung für einheitliche Ladegeräte überspringt nächste Hürde

Die neue Regelung für einheitliche Ladegeräte in der EU hat die nächste Hürde übersprungen. Der Ausschuss für Binnenmarkt und Verbraucherschutz im EU-Parlament hat die Position zur überarbeiteten Funkgeräterichtlinie angenommen.

Das gab das Parlament vergangene Woche bekannt. Die neuen Vorschriften hätten zur Folge, dass die Ladegeräte für diverse elektronische Produkte unabhängig vom Modell benutzt werden können.

So müssten Mobiltelefone, Tablets, Digitalkameras, Kopfhörer und Headsets sowie tragbare Videospielkonsolen und tragbare Lautsprecher, die über ein Kabel aufgeladen werden, künftig unabhängig vom Hersteller mit einem USB-Typ-C-Anschluss ausgestattet werden. Das geht aus einem Berichtsentwurf des sozialdemokratischen Parlamentariers Alex Agius Saliba aus Malta hervor. Dadurch soll unter anderem das Aufkommen an Elektroschrott reduziert werden. Folglich wäre diese Regelung das Aus für Apples Ligthning-Anschluss.

 

...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -