Korrekturen zu Gunsten der Bioenergie im EEG-Entwurf: Klares Nein der Bundesregierung

|
|

Die Bundesländer haben in ihrer Stellungnahme zum EEG-Entwurf eine Reihe von Korrekturen mit Blick auf die Förderung der Bioenergie angemahnt, bei der Bundesregierung beißen sie aber auf Granit. Ausschreibungsvolumina, endogene Mengensteuerung, Biomethan in KWK-Anlagen, Südquote: Keiner der Änderungsvorschläge der Länder in umstrittenen Bereichen des Gesetzesentwurfs wird von der Bundesregierung aufgegriffen. Einen Hoffnungsschimmer für die Bioenergiebranche bieten allenfalls die nationale Biomassestrategie und die Plattform „Klimaneutrales Stromsystem“, in deren Zuge auch die Förderung flexibler Bioenergie nochmals nachjustiert werden könnte....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -