|  

Neue Spitzen im BMU


Regina Dube mit Lübecks Umweltsenator Ludger Hinsen
(Quelle: IHK Lübeck/Tietjen)
25.06.2018 − 

Im Bundesumweltministerium übernimmt die neue Abteilungsleiterin Regina Dube am 2. Juli den Staffelstab von Helge Wendenburg, der in den Ruhestand geht. Ihre Abteilung „Wasserwirtschaft, Ressourcenschutz" (WR) bekommt demnächst einen neuen Unterabteilungsleiter: Nachfolger von Thomas Rummler, der im Februar in Pension gegangen war, wird Christoph Epping aus Nordrhein-Westfalen.

Epping ist derzeit im NRW-Wirtschaftsministerium Gruppenleiter Raumordnung und Landesplanung, er war zuvor als Landesplaner in der Staatskanzlei in Düsseldorf aktiv. Die Personalie Epping wollte das Umweltministerium mit Verweis auf das noch nicht abgeschlossene Verfahren allerdings noch nicht bestätigen.

Dube kommt von der Umweltbehörde in Hamburg, wo sie derzeit das Amt für Immissionsschutz und Betriebe führt. Die promovierte Umweltingenieurin war zuvor unter anderem Indien-Expertin der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), wo sie wasser- und abfallwirtschaftliche Themen betreute. Dube ist derzeit Mitglied der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Immissionsschutz (LAI).

Dieser Text erscheint in EUWID Recycling und Entsorgung 26/2018. Das E-Paper der Ausgabe steht bereits zur Verfügung:

E-Paper EUWID Recycling und Entsorgung 26/2018

 

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schleswig-Holstein und Baden-Württemberg gemeinsam gegen Schreddern verpackter Speisereste

Schlei: Schleswig-Holstein will Abfall- und Düngerecht ändern  − vor