|  

Hessen hat geringe Deponiekapazitäten und kann Entsorgungssicherheit nicht garantieren


In Hessen fehlen Kapazitäten bei den Deponieklassen 0 und I.
10.11.2021 − 

In Hessen ist die gesetzlich geforderte zehnjährige Entsorgungssicherheit für mineralische Abfälle derzeit nicht bzw. nur eingeschränkt gewährleistet. Es fehlt an Deponiekapazitäten, konstatiert das Landesumweltministerium in dem Mitte Oktober präsentierten neuen Abfallwirtschaftsplan 2021. Die Folge sei, dass die Entsorgung momentan in vielen Fällen überregional erfolge und dabei zum Teil weite Transportwege in Kauf genommen werden. Der resultierende Transportaufwand stelle eine unbefriedigende Situation dar und sei nicht mit den klimapolitischen Zielsetzungen des Landes vereinbar.

Die hessische Umweltministerin Priska Hinz verdeutlichte, dass Deponien einen wertvollen Beitrag zur Entsorgungssicherheit für die Bürgerinnen und Bürger sowie für die Unternehmen in Hessen leisten würden. Die Landesregierung mache sich deshalb auch für die Schaffung von letztlich noch notwendigen Deponiekapazitäten stark.

Laut Abfallwirtschaftsplan fehlen in Hessen sowohl Deponiekapazitäten der Deponieklasse 0 (DK 0) als auch der Klasse I (DK I). Dadurch werde die landesweite Entsorgungssituation für gering belasteten Bodenaushub und Bauschutt stark strapaziert. Hervorgehoben wird insbesondere die landesweite Diskrepanz zwischen Volumenbedarf für DK-0-Abfälle und Volumenverfügbarkeit auf DK-0-Deponien. Ohne künftige Planung und Zubau von weiteren Kapazitäten werde sich diese Situation noch verschärfen, warnt das Ministerium.

Den kompletten Bericht mit allen Details zur Situation bei den verschiedenen Deponieklassen in Hessen sowie einen weiteren Artikel zu den weiteren Planungen und Einschätzungen im aktualisierten Abfallwirtschaftsplan lesen Sie diese Woche in EUWID Recycling und Entsorgung 45/2021. Für Kunden unseres Premium-Angebots steht die Ausgabe bereits als E-Paper zur Verfügung:

E-Paper - EUWID Recycling und Entsorgung

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Bundesweit 35.700 Altlasten erfolgreich saniert

Baden-Württembergischer Handwerkstag für Abschaffung der Gewerbeabfallverordnung  − vor