|  

Bayern beschließt 6-Punkte-Programm zur Entsorgung von Bauabfällen


(Symbolbild)
23.04.2018 − 

Der Freistaat Bayern wächst. Aufgrund der hohen Bautätigkeiten, insbesondere in den Ballungsräumen, sind Verwertungs- und Entsorgungsmöglichkeiten für mineralische Abfälle und Bodenaushub allerdings knapp, konstatierte die Staatsregierung in einer Kabinettssitzung letzte Woche in München. Daher wurde auf der Sitzung ein 6-Punkte-Maßnahmenplan beschlossen mit dem Ziel, Bürokratie abzubauen sowie den Entsorgungsmarkt für Bodenaushub zu entspannen und den massiven Preissteigerungen hier entgegenzuwirken.

Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung (bvse) begrüßt den Beschluss. „Der Maßnahmenplan geht politisch in die richtige Richtung und muss nun zeitnah fachlich unterfüttert werden“, sagte bvse-Geschäftsführer Stefan Schmidmeyer, der zugleich auf eine enge Abstimmung zwischen den zuständigen Ministerien und Behörden mit den bayerischen Wirtschaftsverbänden hofft. „Wir stehen dabei für konstruktive Beratungen zur Verfügung.“

Unter anderem spricht sich die Staatsregierung für eine effiziente Nutzung bestehender Deponiekapazitäten und – wo nötig – für die Schaffung von spezifischen Deponiekapazitäten aus. bvse-Geschäftsführer Schmidmeyer drängt diesbezüglich auf Eile: „Wir benötigen hier dringend einen konkreten Planungs- und Maßnahmenplan, denn die Zeit drängt. Schon jetzt müssen teilweise weite Transportwege in Kauf genommen werden, um Bodenaushub und nicht verwertbaren Bauschutt auf geeignete Deponien verbringen zu können.“

Darüber hinaus macht sich die Bayerische Staatsregierung dafür stark, dass in der auf Bundesebene geplanten Mantelverordnung eine Länderöffnungsklausel aufgenommen wird. Diese Länderöffnung würde laut bvse ermöglichen, dass bei geeigneten Standortbedingungen neben Boden auch höher belastete mineralische Abfälle verfüllt werden dürfen. Bereits seit Jahren kämpfen der bvse und sein Tochterverband Baustoff Recycling Bayern für eine Beibehaltung des bayerischen Verfüllleitfadens.

Der vollständige Artikel zu diesem Thema erscheint in EUWID Recycling und Entsorgung 17/2018. Sie können den Bericht auch in unserem E-Paper lesen:

Bayern beschließt 6-Punkte-Programm zur Entsorgung von Bauabfällen

EUWID Recycling und Entsorgung erscheint jeden Mittwoch als Printausgabe. Premium-Abonnenten können die aktuelle Ausgabe bereits ab Dienstag 14.00 Uhr als E-Paper lesen. 

Unsere Marktberichte stehen unseren Premium-Abonnenten frühzeitig online zur Verfügung.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Handel hält Plastiksteuer für überflüssig

EU-Parlament stimmt Kreislaufwirtschaftspaket zu  − vor