Bundesregierung strebt verbindliche Rückgewinnung von Phosphor an

Beimischungs- und Rückgewinnungsquoten sollen geprüft werden

|
|

Die Bundesregierung zieht ein gesetzlich verankertes Rückgewinnungsgebot für Phosphor aus Abwasser, Klärschlamm und Tiermehl in Erwägung. Diese Absicht bekundet das Bundesumweltministerium (BMU) in seinem Arbeitsentwurf für ein Deutsches Ressourceneffizienzprogramm (ProgRess), den es Anfang April vorgelegt hat. ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -