Berechnungsverfahren für Rezyklatgehalt in Einweg-PET-Flaschen veröffentlicht

Die Europäische Kommission hat vergangene Woche einen Beschluss zur Konkretisierung der EU-Einwegplastikrichtlinie (SUPD) angenommen. Der neue Durchführungsbeschluss (EU) 2023/2683 regelt „die Berechnung, die Überprüfung und die Übermittlung von Daten über den Gehalt an recyceltem Kunststoff in Einweggetränkeflaschen aus Kunststoff“. Die SUP-Richtlinie fordert für Einweg-Getränkeflaschen, die hauptsächlich aus PET bestehen, ab 2025 einen Rezyklatanteil von mindestens 25 Prozent. Ab 2030 steigt dieser Mindestanteil 30 Prozent, jeweils bezogen auf den Durchschnitt aller in einem EU-Mitgliedstaat in Umlauf gebrachten Flaschen....

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -